Pony stirbt nach Zusammenprall mit Zug

Lutter am Barenberge - Ein Pony ist im Kreis Goslar von einem Zug überfahren und getötet worden. Der Lokführer konnte trotz einer Notbremsung einen Zusammenprall mit dem Tier nicht mehr verhindern, teilte die Polizei in Seesen am Sonntag mit.

Mehrere Jungpferde waren bei dem Vorfall am Samstag von ihrer Weide geflüchtet und über die Gleise getrabt. Die Reisenden in dem Nahverkehrszug blieben unverletzt. Die Bahnstrecke zwischen Seesen und Salzgitter musste während der Bergungsarbeiten kurzfristig gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare