Gestürzte Frau im Einsatz angefahren

Polizist nach tödlichem Unfall vor Gericht

+
Symbolbild

Hannover - Ein Polizeibeamter in Hannover muss sich nach einer tödlichen Kollision seines Streifenwagens mit einer Pizzabotin wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Der 53-jährige Beamte hatte im November einen Bus überholt und war dabei mit der 18-jährigen Lieferantin zusammengestoßen, die auf einem Roller unterwegs war.

Laut Gutachten wäre der Unfall vermeidbar gewesen, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts am Montag. Allerdings war die 18-Jährige mit ihrem Roller wegen schlechter Witterung bereits vor dem tödlichen Zusammenstoß gestürzt, berichtete die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". 

Der Beamte und ein Kollege waren vor dem Unfall ohne Blaulicht und Sirene unterwegs zu einem Hausbrand. Beide erlitten einen Schock. Die junge Frau starb kurz nach der Einlieferung in ein Krankenhaus. Der Prozessauftakt ist für den 16. November angesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schreibtische für Schulkinder finden

Schreibtische für Schulkinder finden

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Erdbeermarkt in Asendorf

Erdbeermarkt in Asendorf

„Big Brass Meeting“ in Melchiorshausen

„Big Brass Meeting“ in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Leiche in Barsinghausen - Opfer vermutlich 16-Jährige

Leiche in Barsinghausen - Opfer vermutlich 16-Jährige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.