Gestürzte Frau im Einsatz angefahren

Polizist nach tödlichem Unfall vor Gericht

+
Symbolbild

Hannover - Ein Polizeibeamter in Hannover muss sich nach einer tödlichen Kollision seines Streifenwagens mit einer Pizzabotin wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Der 53-jährige Beamte hatte im November einen Bus überholt und war dabei mit der 18-jährigen Lieferantin zusammengestoßen, die auf einem Roller unterwegs war.

Laut Gutachten wäre der Unfall vermeidbar gewesen, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts am Montag. Allerdings war die 18-Jährige mit ihrem Roller wegen schlechter Witterung bereits vor dem tödlichen Zusammenstoß gestürzt, berichtete die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". 

Der Beamte und ein Kollege waren vor dem Unfall ohne Blaulicht und Sirene unterwegs zu einem Hausbrand. Beide erlitten einen Schock. Die junge Frau starb kurz nach der Einlieferung in ein Krankenhaus. Der Prozessauftakt ist für den 16. November angesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden

"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Kommentare