Polizist fordert mit Dienstwaffe und Handschellen Fesselsex

Hannover - Mit Handschellen und seiner Dienstwaffe soll ein Polizist in Hannover versucht haben, eine Prostituierte in seinem Wagen zum Fesselsex zu zwingen.

Zunächst habe der 52 Jahre alte Beamte mit der Prostituierten einvernehmlich Sex auf einem Parkplatz gehabt, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Nach Angaben der 33-Jährigen soll er sie danach mit den Handschellen an den Sitz gefesselt haben und wollte sie mit der Pistole zu Fesselspielen zwingen. Auf ihr Rufen kamen Passanten der Frau zur Hilfe geeilt. Nach dem Geschehen im Juni wird gegen den Beamten wegen Freiheitsberaubung und wegen eines möglichen Sexualdelikts ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Kommentare