Polizist auf Fahrrad-Streife schwer verunglückt

Göttingen - Bei einer Streifenfahrt mit seinem Elektrofahrrad ist ein Polizist in Göttingen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Der 57-Jährige, der unter anderem erhebliche Gesichtsverletzungen erlitt, sei mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte eine Polizeisprecherin am Freitag mit. Der Beamte war mit dem dienstlichen Pedelec im Stadtteil Grone unterwegs, als er von einem rückwärts aus einer Parklücke fahrenden Pkw erfasst wurde. Der Fahrer habe den Oberkommissar vermutlich übersehen, sagte die Sprecherin.

dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare