Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet

Gaffer behindern Rettungsarbeiten nach Unfall in Göttingen

Göttingen - Gaffer haben bei einem Unfall mit fünf Verletzten in Göttingen die Arbeit von Polizei und Rettungskräften behindert. Ein 28 Jahre alter Autofahrer sei am Samstagabend beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Motorrad zusammengestoßen, teilte die Polizei mit.

Der 58 Jahre alte Motorradfahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher und seine zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt. 

Den Angaben nach störten Gaffer die Unfallaufnahme und die Rettungsmaßnahmen. Gegen einen Beteiligten sei ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet worden. Der Gesamtschaden liegt nach ersten Ermittlungen bei etwa 20.000 Euro.

dpa

Lesen Sie auch:

Gaffen wird zur Straftat

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Meistgelesene Artikel

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare