Wegen Volksverhetzung verurteilt

Polizei verhaftet Reichsbürger in Lingen

Lingen - Die Polizei hat einen wegen Volksverhetzung verurteilten sogenannten Reichsbürger in Lingen verhaftet, weil er eine Geldstrafe von 1200 Euro nicht zahlen will.

Der Mann sei am Montag von zwei Zivilbeamten aufgesucht, belehrt und festgenommen worden, habe aber Widerstand geleistet und laut geschrien, wie Polizei am Dienstag mitteilte. Der Lingener muss nun in der Justizvollzugsanstalt Lingen 40 Tage Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik und deren Behörden und Gesetze nicht an, die Bewegung wird inzwischen bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Schlägerei mit 22 Mann - Kreisligaspiel abgebrochen

Schlägerei mit 22 Mann - Kreisligaspiel abgebrochen

Kommentare