Mit einer Softairwaffe

Ex-Freund schießt auf 22-Jährige

+

Uelzen - Mit Schüssen und blauen Flecken ist die Begegnung einer jungen Uelzenerin mit ihrem Ex-Freund zu Ende gegangen. Die 22-Jährige war mit ihrem aktuellen Partner bei Freunden zu Besuch, als der 36-Jährige auftauchte und sich mit seinem Nachfolger anlegte.

Plötzlich zog er nach Polizeiangaben eine Waffe und drohte damit. Als sich die Frau zwischen die Streithähne stellte, drückte der Ex-Freund zweimal ab. Die Getroffene erlitt Blutergüsse. 

Vermutlich handelte es sich um eine Softair-Waffe. Sie können Schusswaffen täuschend ähnlich sehen, haben aber allenfalls die Wirkung eines frei verkäuflichen Luftgewehrs. Der Mann sei früher bereits polizeilich in Erscheinung getreten, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Mann stellt sich nach Flucht vor Polizei - Fußgänger angefahren

Mann stellt sich nach Flucht vor Polizei - Fußgänger angefahren

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.