Angriff am Stadpark

Polizei stellt Verdächtigen nach lebensgefährlicher Attacke

Lehrte/Hannover - Nach der Attacke auf einen 30 Jahre alten Mann in Lehrte bei Hannover am Dienstagabend hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Gegen den 19-Jährigen werde wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt, teilte die Polizei Hannover am Mittwochmorgen mit. Das Opfer sei gegen 20 Uhr am Dienstag am Stadtpark lebensgefährlich verletzt aufgefunden worden. Der Mann habe einen Autofahrer auf sich aufmerksam gemacht und erste Hinweise auf den mutmaßlichen Täter gegeben. Der 30-Jährige sei in einer Klinik und schwebe inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr, hieß es. Mehr Details waren zunächst nicht bekannt. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare