Polizei setzt Suche nach Vermissten aus Drage fort

+
Ein Taucher der Polizei bereitet sich auf einem Boot auf seinen Einsatz vor.

Buchholz - An einem kleinen See bei Buchholz soll am Mittwoch (11 Uhr) die Suche nach einer 43 Jahre alten Frau aus Drage und ihrer Tochter fortgesetzt werden.

Die Polizei vermutet die Leichen in oder an dem See in der Nordheide. Die Ermittler wollen am Mittwoch den Wald am Ufer durchsuchen. Zudem soll ein Sonarboot zum Einsatz kommen, das Unregelmäßigkeiten auf dem Grund des Gewässers erkennen kann.

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung hatten Beamte die Umgebung des Seppenser Mühlenteichs mit mehreren Spürhunden abgesucht. Die Frau, die Zwölfjährige und der Vater waren demnach am Tag ihres Verschwindens vor knapp einem Monat dort. Allerdings führen nur die Spuren des Mannes auch wieder vom Ufer weg, wie die Polizei mitteilte. Buchholz und Drage liegen rund 27 Kilometer auseinander.

Der Mann wurde am 31. Juli in Lauenburg (Schleswig-Holstein) tot aus der Elbe geborgen. Der 41-Jährige war ertrunken. Die Polizei geht von einem Familiendrama aus. dpa

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare