In Nordhorn gefunden

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Nordhorn - Nach dem Tod eines Mannes Ende April in einem Fluss in Nordhorn ermittelt die Polizei wegen Totschlags gegen einen 39-Jährigen. Zwei weiteren Männern wird unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Laut Polizei kannten das Opfer und die drei Beschuldigten sich aus der Nordhorner Trinkerszene. „Der 39-Jährige ist zweifelsfrei verantwortlich für den Tod des Opfers, alle drei sind weitestgehend geständig“, sagte der Polizeisprecher. 

Ein Angler hatte die Leiche des 43-Jährigen im Fluss Vechte entdeckt. Weil noch unklar ist, wie genau das Opfer im Fluss landete, stellten Ermittler den Vorfall am Dienstag zusammen mit DLRG-Mitgliedern und dem zuständigen Staatsanwalt am Tatort nach. 

Unter anderem erhofften sich die Ermittler Erkenntnisse darüber, wie viel Zeit die Männer gehabt hätten, um das Opfer zu retten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Kommentare