Polizei nimmt Hildesheimer Supermarkträuber fest

Hildesheim - Der Räuber, der im April einen Supermarkt in Hildesheim überfallen und dabei einen Kassierer bedroht hatte, ist gefasst worden.

Das gab die Polizei Hildesheim am Freitag in einer offiziellen Mitteilung bekannt. Beamte haben den mutmaßlichen Täter vergangene Wochen in einer Hildesheimer Wohnung festgenommen. Dabei wurde auch die während der Tat benutzte Kleidung sichergestellt. Dem 29-Jährigen wird vorgeworfen, bei einem Raubüberfall am 22. April 600 Euro aus einer Kasse erbeutet zu haben. Dabei bedrohte er einen Angestellten und verletzte ihn mit einem Messer leicht. Auf Bildern der Überwachungskamera erkannten Polizisten den Mann aus vergangenen Taten. Sollte er wegen schweren Raubes verurteilt werden, drohen ihm mindestens fünf Jahre Haft. Der Angeklagte schwieg nach Polizeiangaben bisher zu den Vorwürfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen warten auf Saisonstart – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen warten auf Saisonstart – ein Überblick

Corona in Niedersachsen: Arbeitsmarkt stark unter Druck - Land meldet 322 Neuinfektionen

Corona in Niedersachsen: Arbeitsmarkt stark unter Druck - Land meldet 322 Neuinfektionen

Kommentare