Polizei nimmt Hildesheimer Supermarkträuber fest

Hildesheim - Der Räuber, der im April einen Supermarkt in Hildesheim überfallen und dabei einen Kassierer bedroht hatte, ist gefasst worden.

Das gab die Polizei Hildesheim am Freitag in einer offiziellen Mitteilung bekannt. Beamte haben den mutmaßlichen Täter vergangene Wochen in einer Hildesheimer Wohnung festgenommen. Dabei wurde auch die während der Tat benutzte Kleidung sichergestellt. Dem 29-Jährigen wird vorgeworfen, bei einem Raubüberfall am 22. April 600 Euro aus einer Kasse erbeutet zu haben. Dabei bedrohte er einen Angestellten und verletzte ihn mit einem Messer leicht. Auf Bildern der Überwachungskamera erkannten Polizisten den Mann aus vergangenen Taten. Sollte er wegen schweren Raubes verurteilt werden, drohen ihm mindestens fünf Jahre Haft. Der Angeklagte schwieg nach Polizeiangaben bisher zu den Vorwürfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare