Ende einer Flucht

Polizei muss Autofahrer mit Schuss in den Reifen stoppen

Lüneburg - Die Polizei hat einem flüchtenden Autofahrer bei Lüneburg in den Reifen seines Autos geschossen und so die Fahrt beendet.

Der 43-Jährige war nach Polizeiangaben in der Nacht zum Dienstag mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne Licht auf einer Bundesstraße unterwegs. 

Die Polizei versuchte den Geländewagen zu stoppen, der Fahrer fuhr daraufhin auf einen Waldweg. Dort manövrierte er mehrfach rückwärts und brachte die Beamten den Angaben zufolge in Gefahr. Der Schuss in den Reifen stoppte die Fahrt. Der 43-Jährige hatte keinen Führerschein, ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Verkehrs- und Körperverletzungsdelikten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

Public Viewing im Allerpark in Verden

Public Viewing im Allerpark in Verden

Sommerfest in der Senioren- und Pflegepension A&A

Sommerfest in der Senioren- und Pflegepension A&A

Meistgelesene Artikel

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Leiche in Barsinghausen - Opfer vermutlich 16-Jährige

Leiche in Barsinghausen - Opfer vermutlich 16-Jährige

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.