Großaktion in der Nacht zu Freitag

Polizei kontrolliert auf der A1 235 Fahrzeuge 

Backum - Im Rahmen einer Großkontrolle auf der A1 hat die Polizei in der Nacht zu Freitag 235 Fahrzeuge kontrolliert. Die Beamten stellten unter anderem fünf Strafanzeigen und nahmen eine Person vorläufig fest.

Insgesamt wurden zwischen 20 Uhr und 3 Uhr 366 Personen überprüft. Bei den Strafanzeigen handelte es sich um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Urkundenfälschung sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis. Hinzu kommen elf Verkehrsordnungswidrigkeiten. 

Fünf Personen wurde wegen des Verdachts von Drogenkonsum eine Blutprobe entnommen. Insgesamt wurde fünf Kontrollierten die Weiterfahrt untersagt.

Federführend bei der Aktion war die Autobahnpolizei Ahlhorn. Insgesamt waren etwa 70 Personen und auch Hunde an der Kontrolle beteiligt, berichten die Beamten.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

CSU und CDU werfen einander antieuropäischen Kurs vor

CSU und CDU werfen einander antieuropäischen Kurs vor

Entlassungsfeier des Gymnasiums am Wall in Verden

Entlassungsfeier des Gymnasiums am Wall in Verden

Trump: Kampf um neue Migrationsgesetze ist Zeitverschwendung

Trump: Kampf um neue Migrationsgesetze ist Zeitverschwendung

Abschluss Oberschule Dörverden

Abschluss Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.