Mehrstündiger Polizeieinsatz

Polizei jagt Wildschweinrotte bei Hannover

Hannover - Eine Wildschweinrotte hat am Samstag in Everloh bei Hannover einen mehrstündigen Polizeieinsatz ausgelöst.

Die Tiere - schätzungsweise um die fünf - seien "durch den Ort getobt", sagte ein Sprecher der Polizeileitstelle Hannover. Seit dem späten Vormittag waren demnach sechs Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Der Versuch, die Tiere zu betäuben, sei fehlgeschlagen. Eine Sau wurde erschossen und nach den anderen Tieren gesucht, wie der Sprecher weiter berichtete. Der Jagdpächter sei im Einsatz. 

Für den Autoverkehr blieb der Ort nach einem Unfall mit Sachschaden zunächst gesperrt. Nur Busse dürften langsam hindurchfahren, sagte der Sprecher. "Wir haben den Bereich weiträumig abgesperrt, wegen des Schusswaffengebrauchs und weil die Wildschweine von links nach rechts laufen und für den Verkehr eine Gefährdung darstellen."

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Kommentare