Mit mehr als 700 Pflanzen

Fahnder finden Cannabisplantage in Haus an holländischer Grenze

+
Die Indoorplantage war vor kurzem abgeerntet worden.

Heede - Eine große Cannabisplantage haben Fahnder in einem Haus im emsländischen Heede in unmittelbarer Nähe zur niederländischen Grenze entdeckt. Die professionelle Aufzuchtanlage war in einer Vier-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss eingerichtet, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die nach Einschätzung der Beamten mehr als 700 Pflanzen waren offensichtlich kurz zuvor abgeerntet worden. Die 38 Jahre alte Wohnungsinhaberin und ihr 42-jähriger Lebensgefährte, beides Niederländer, wurden vorläufig festgenommen. Sie gaben an, das Obergeschoss an einen 48-jährigen Niederländer untervermietet zu haben. Sie selber hätten mit der Plantage nichts zu tun. 

Da der 48-Jährige sich derzeit in Holland aufhält, konnte er noch nicht befragt werden, so die Polizei. Schon seit langem weichen niederländische Drogenhändler zum Einrichten von Cannabisplantagen in niedersächsische Landstriche entlang der Grenze aus. Genutzt werden angemietete Häuser und landwirtschaftliche Gebäude. Die Hoffnung ist, dort weniger leicht entdeckt zu werden, als in den Niederlanden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Frank Carter & The Rattlesnakes am Samstag auf dem Hurricane

Frank Carter & The Rattlesnakes am Samstag auf dem Hurricane

Abi-Zeugnisvergabe der BBS Dauelsen in Verden

Abi-Zeugnisvergabe der BBS Dauelsen in Verden

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.