Frau gegen ihren Willen geküsst

In Einkaufswagen klemmender Mann mit Bisswunde ist Sextäter

Hameln - Aus einer kuriosen Zwangslage hat die Polizei einen 32-Jährigen in Hameln befreit, dem sie später wegen einer Bisswunde auch ein Sexualdelikt nachweisen konnte.

Mit den Beinen im Kindersitz eines Einkaufswagens klemmend fanden die Beamten den Drogensüchtigen im Flur eines Mehrfamilienhauses. Wie die Polizei am Montag mitteilte, mussten vier Beamte den Mann am Samstag mit vereinten Kräften aus seiner Notlage befreien. Wie er in diese prekäre Situation geriet, konnte bislang nicht geklärt werden. 

Weil der Mann eine zunächst unerklärliche frische Bisswunde in der Unterlippe hatte, konnten die Polizisten ihn später auch als Täter einer sexuellen Belästigung überführen. Eine 53-Jährige hatte angezeigt, von einem aggressiven Unbekannten auf der Straße gegen ihren Willen geküsst worden zu sein. Während der Zudringlichkeiten habe sie den Täter in die Lippe gebissen und verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

So werden Maronen im Backofen zubereitet

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Meistgelesene Artikel

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Kommentare