Todesursache noch unklar

Polizei findet Leiche von vermisstem Mann im Mittellandkanal

Hannover - Bei einer Suchaktion im Mittellandkanal hat die Wasserschutzpolizei in Hannover eine Leiche gefunden.

Bei dem Toten handele es sich um einen 52-jährigen Mann aus Hannover, der seit dem 22. Dezember vergangenen Jahres vermisst wurde, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Wie der Mann zu Tode gekommen und in den Kanal geraten ist, sei noch unklar. Der Tote solle in der Rechtsmedizin obduziert werden. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es bisher nicht.

Der Mann war zuletzt gesehen worden, als er nach einer Feier in alkoholisiertem Zustand die Stadtbahn verlassen hatte, um frische Luft zu schnappen. Danach verlor sich seine Spur. Die Polizei hatte zunächst auch mit Spürhunden vergeblich nach dem 52-Jährigen gesucht. Am Donnerstagnachmittag wurde seine Leiche dann am Grund des Mittellandkanals entdeckt, als Einsatzkräfte mit einem Sonarboot das Gewässer absuchten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.