Wert liegt bei mehr als 100.000 Euro 

Polizei findet 30 Kilogramm Drogen

+
Die Haschischpakete waren zwischen normaler Ladung versteckt, sodass nur der Drogenspurhund etwas merkte. 

Cloppenburg - In Zusammenarbeit mit dänischen und niederländischen Polizisten haben Cloppenburger Beamte in der Nacht zu Freitag, 21. Juli, 30 Kilo Haschisch und Ecstasy-Pillen in einem niederländischen Lastwagen auf einem Autohof bei Cloppenburg sichergestellt. Der Marktwert soll im unteren sechsstelligen Bereich, also bei etwas mehr als 100.000 Euro, liegen. Das teilte die Behörde am Dienstag mit.

„Eine in Kopenhagen ansässige, international agierende Gruppe hatte einen unwissenden niederländischen Spediteur beauftragt, Fracht von Kopenhagen nach Amsterdam zu transportieren“, heißt es in der Mitteilung.

Die Beamten machten den Lastwagen auf dem Autohof ausfindig. Ein Rauschgiftspürhund schnüffelte auf der Ladefläche des Fahrzeugs herum und schlug bei vier Umzugskartons an. „Über den Inhalt staunten die Beamten und der ahnungslose Fahrer nicht schlecht“, schreibt die Polizei. Zwischen Kunststoffsäcken waren das Haschisch und eine Vielzahl von Ecstasy-Pillen versteckt. 

„Die Drogen waren dabei so gut verborgen, dass sie nur durch die Nase des Spürhundes wahrnehmbar waren und dem Fahrer beim Verladen nicht aufgefallen waren.“ Dennoch wurde er vorläufig festgenommen, jedoch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und in Absprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Kommentare