Zwischen Brake und Oldenburg

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

+
Der "rote Raser" wurde bei einer gezielten Kontrolle von der Polizei erwischt. 

Oldenburg - Verängstigte Autofahrer beschwerten sich immer wieder bei der Polizei über einen rasant überholenden und dicht auffahrenden roten Wagen zwischen Oldenburg und Brake.

Nach gezielten Kontrollen im morgendlichen Berufsverkehr habe der "rote Raser" nun gestellt werden können, teilte die Polizei am Samstag mit. In einer 50er Zone wurde der 59 Jahre alte Autofahrer mit Tempo 102 erwischt. Den Oldenburger erwarten nun 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot.

Autofahrer hatten bei der Polizei zuvor stets über denselben roten Wagen geklagt, der früh morgens von Oldenburg kommend über die Bundesstraße 211 und dann über Ovelgönne in Richtung Nordenham weiterfahre. Unbehagen und sogar Angst habe der Fahrer ausgelöst, so die Polizei. Deswegen postierten sich Polizisten schließlich gezielt an der beschriebenen Strecke und überwachten stichprobenartig den Verkehr. Dabei ging ihnen der "rote Raser" dann ins Netz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie bescheinigt Mietpreisbremse moderate Wirkung

Studie bescheinigt Mietpreisbremse moderate Wirkung

Guaidó gegen Maduro: Wer setzt sich in Venezuela durch?

Guaidó gegen Maduro: Wer setzt sich in Venezuela durch?

Syker Schüler bereiten Beitrag zum Eltern-Infotag vor

Syker Schüler bereiten Beitrag zum Eltern-Infotag vor

„Die Fantastischen Vier“ in der ÖVB-Arena

„Die Fantastischen Vier“ in der ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

Stall in Vechta brennt - 50 Ferkel sterben

Stall in Vechta brennt - 50 Ferkel sterben

Vermisst seit 18 Jahren -Polizei beendet Suche nach Katrin Konert 

Vermisst seit 18 Jahren -Polizei beendet Suche nach Katrin Konert 

Lehrer verhindert Busunglück auf der Autobahn

Lehrer verhindert Busunglück auf der Autobahn

Warnung vor zu dünnen Eisflächen: Betreten verboten!

Warnung vor zu dünnen Eisflächen: Betreten verboten!

Kommentare