Polizei erwischt mehr als 2600 Gurt-Sünder

Rund zehn Sünder pro Stunde erwischten die Beamten bei den Kontrollen.

Rotenburg - Bei landesweiten Kontrollen hat die Polizei in Niedersachsen innerhalb eines Tages mehr als 2600 Gurt-Sünder erwischt.

Allein im Kreis Goslar stoppten die Beamten 122 Autofahrer, die gegen die Gurtpflicht verstoßen hatten. In den Kreisen Rotenburg und Gifhorn wurden 130 beziehungsweise 135 und im Landkreis Hildesheim sogar 195 Gurtmuffel registriert. Sie alle müssen jeweils 30 Euro Verwarnungsgeld zahlen.

Bei der Schwerpunktkontrolle zum Thema “„Rückhaltesysteme und Schutzhelme“ am Dienstag von 0 bis 24 Uhr achteten die Beamten auch darauf, ob mitfahrende Kinder ausreichend gesichert waren. 124 Mal sei dies nicht der Fall gewesen, sagte ein Sprecher. Darüber hinaus wurden 54 Motorrad- und Mopedfahrer erwischt, die ohne Helm unterwegs waren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Meistgelesene Artikel

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

Kalender-Trends 2020: In jedem Tag steckt mehr als ein Datum

Kalender-Trends 2020: In jedem Tag steckt mehr als ein Datum

Identität des Wolfskadavers bei Dörverden steht fest - Tod durch Bisse

Identität des Wolfskadavers bei Dörverden steht fest - Tod durch Bisse

Verdacht des versuchten Mordes an Frau: Haftbefehl gegen Ehemann

Verdacht des versuchten Mordes an Frau: Haftbefehl gegen Ehemann

Kommentare