Wagen geht unter

Navi lotst Audifahrer in Küstenkanal - 69-Jähriger klettert durch Fenster

+
Das Auto musste aus dem Küstenkanal geborgen werden.

Edewecht - Einfach auf sein Navigationsgerät zu hören, macht nicht immer Sinn - kann gar gefährlich sein. Einem Audifahrer wurde dies am Sonntagabend zum Verhängnis. Er stürzte mit seinem Auto in den Küstenkanal und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der 69-Jährige konnte bei Dunkelheit und Regen aus dem Seitenfenster klettern, ehe sein Wagen komplett unterging, wie die Polizei weiter mitteilte. Mit völlig durchnässter Kleidung lief er auf die Straße, wo ein Autofahrer anhielt und den Notruf wählte. 

Wie sich herausstellte, hatte sich der 69-Jährige am Sonntagabend blind auf sein Navi verlassen. Das Gerät führte ihn erst auf das Gelände eines Torfwerks in Edewecht, dann über eine Hafenkante direkt in den Küstenkanal. Der unterkühlte Mann kam ins Krankenhaus. Sein Wagen wurde aus dem trüben Wasser geborgen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Meistgelesene Artikel

Verlorener Reifen löst Kettenreaktion aus: Fahrzeuge landen im Straßengraben

Verlorener Reifen löst Kettenreaktion aus: Fahrzeuge landen im Straßengraben

Kleinflugzeug stürzt nach Unwetter in die Nordsee - weitere Wrackteile gefunden

Kleinflugzeug stürzt nach Unwetter in die Nordsee - weitere Wrackteile gefunden

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Osnabrücker Polizei sucht Serientäter bei „Aktenzeichen XY“

Osnabrücker Polizei sucht Serientäter bei „Aktenzeichen XY“

Kommentare