Warngelder in Höhe von 20 Euro verhängt

Polizei geht gegen Pokémon-Sammler vor

Braunschweig- Die Braunschweiger Polizei will in der Innenstadt verstärkt gegen Gesetzesverstöße durch Pokémon Go-Spieler vorgehen.

Allein im Bereich der Alten Waage verhängten die Beamten am Samstag innerhalb einer halben Stunde 30 Verwarngelder in Höhe von je 20 Euro, wie die Polizei mitteilte. Dort versammeln sich Tag und Nacht oft mehr als 100 Menschen, um die digitalen Monster einzufangen. Die Polizei wird ständig wegen Ruhestörung gerufen oder weil die Spieler auf der Jagd nach den Pokémon mit dem Auto durch die Fußgängerzone fahren. Um die ständigen Ruhe- und Verkehrsstörungen zu verhindern, will die Polizei den Bereich nun regelmäßig kontrollieren.

dpa

Lesen Sie auch

Wie fit macht "Pokémon Go"?

Festnahmen und Paar beim Sex: So verrückt läuft die Pokémon-Go-Jagd

Betrunkener Pokemon-Spieler geht mit Auto auf Monsterjagd

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

Meistgelesene Artikel

Fußgängerin wird von Auto erfasst und stirbt

Fußgängerin wird von Auto erfasst und stirbt

Drogenschmuggel über Autobahnen nimmt zu

Drogenschmuggel über Autobahnen nimmt zu

Schau erinnert an politische Häftlinge in Bergen-Belsen

Schau erinnert an politische Häftlinge in Bergen-Belsen

Mann schlägt Kopf von Freundin gegen Zugscheibe

Mann schlägt Kopf von Freundin gegen Zugscheibe

Kommentare