Warngelder in Höhe von 20 Euro verhängt

Polizei geht gegen Pokémon-Sammler vor

Braunschweig- Die Braunschweiger Polizei will in der Innenstadt verstärkt gegen Gesetzesverstöße durch Pokémon Go-Spieler vorgehen.

Allein im Bereich der Alten Waage verhängten die Beamten am Samstag innerhalb einer halben Stunde 30 Verwarngelder in Höhe von je 20 Euro, wie die Polizei mitteilte. Dort versammeln sich Tag und Nacht oft mehr als 100 Menschen, um die digitalen Monster einzufangen. Die Polizei wird ständig wegen Ruhestörung gerufen oder weil die Spieler auf der Jagd nach den Pokémon mit dem Auto durch die Fußgängerzone fahren. Um die ständigen Ruhe- und Verkehrsstörungen zu verhindern, will die Polizei den Bereich nun regelmäßig kontrollieren.

dpa

Lesen Sie auch

Wie fit macht "Pokémon Go"?

Festnahmen und Paar beim Sex: So verrückt läuft die Pokémon-Go-Jagd

Betrunkener Pokemon-Spieler geht mit Auto auf Monsterjagd

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare