Nach Prostituiertenmord: Polizei bittet um Mithilfe

Wolfsburg - Nach dem Mord an einer Prostituierten in Wolfsburg bittet die Polizei die letzten Kunden der 33-Jährigen um Mithilfe.

Alle, die mit der Frau persönlich in ihrer Wohnung oder telefonisch Kontakt hatten, seien gebeten, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen, teilte die Polizei am Montag mit. "Uns ist klar, dass es sicher eine Hemmschwelle gibt, der polizeilichen Bitte nachzukommen", hieß es in dem Aufruf. "Daher werden wir alle sich meldenden Zeugen diskret behandeln." Da die Fahnder am Tatort auch DNA-Spuren gesichert haben, wollen sie diese Mithilfe der Zeugen zuordnen. Die Frau starb am 11. November in einer als Bordell genutzten Wohnung im Stadtteil Vorsfelde.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

So heiratet Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seine Sarah

So heiratet Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seine Sarah

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

A31 nach Unfall bei Meppen in Richtung Süden gesperrt

A31 nach Unfall bei Meppen in Richtung Süden gesperrt

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Kommentare