Skrupelloser Anrufer

Telefon-Betrüger in Niedersachsen nehmen Senioren ins Visier

Die Dreistigkeit von Telefon-Betrügern schockiert. In Algermissen waren zwei ältere Damen wachsam, als das Telefon klingelte. Doch so läuft es nicht immer.

Algermissen - Im niedersächsischen Algermissen (Landkreis Hildesheim) wollten betrügerische Anrufer zwei Seniorinnen um viel Geld erleichtern. Dabei hatten die Betrüger weismachen wollen, dass die Nichten der Rentnerinnen jemanden totgefahren hätten und nun Geld für eine Kaution benötigten, um nicht ins Gefängnis zu kommen.

GemeindeAlgermissen
Höhe76 m
Bevölkerung8.067
Fläche35,62 km²

Die 81 und 85 Jahre alten Frauen wurden dabei offenbar sogar an einen angeblichen Polizeibeamten weitergereicht, teilte die Polizei mit. In einem Fall wurden 50.000 Euro, im zweiten Fall 25.000 Euro für die vermeintliche Kaution gefordert. Beide Frauen bemerkten den Betrugsversuch. Sie kontaktierten zunächst ihre Verwandten, denen es gut ging, und alarmierten anschließend die Polizei.

Telefon-Betrug in Niedersachsen: Bewährte Masche von Betrügern nimmt Seniorinnen und Senioren ins Visier

Immer wieder kommt es zu Versuchen, Menschen in Niedersachsen zu betrügen. Erst im Mai haben es in Rinteln im Landkreis Schaumburg sechs Betrüger an einem Tag versucht, ältere Menschen um ihr Geld zu bringen. Auch dort war die Masche gleich: Es wurde ein Notfall, Verkehrsunfall oder Verhaftung vorgetäuscht und eine angebliche Kaution verlangt, so die Polizei.

Immer wieder sind Menschen am Telefon mit Betrügern konfrontiert.

Auch eine 64-Jährige aus Rinteln habe allerdings erkannt, dass es sich bei der Anruferin nicht um ihre Enkelin handelte. Sie habe dann ebenfalls die Polizei alarmiert. Auch ein 83-Jähriger habe seiner angeblichen Enkelin am selben Tag nicht geglaubt, dass sie einen tödlichen Unfall verursacht habe und Geld brauche.

Polizei: Call-Center für Betrug laufen auf Hochtouren

Kein Geld gab es demnach auch von einer 78-jährigen Frau aus Uchtdorf, die sowohl mit ihrer angeblichen Enkelin telefonierte als auch mit einem angeblichen Kommissar Neumann. Eine 84-jährige Frau aus Steinbergen glaubte zwar zunächst die Geschichte, teilte dann aber mit, keine Wertgegenstände zu besitzen. Das Gespräch wurde beendet. „Offensichtlich laufen die Call-Center für Betrug zum Nachteil älterer Menschen wieder auf Hochtouren“, kommentierte die Polizei.

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Doch nicht immer scheitern die Betrüger. Immer wieder fallen besonders ältere Menschen auf Betrüger herein, von denen sie am Telefon massiv unter Druck gesetzt werden. Die Beamten raten, wachsam und misstrauisch zu sein und derartige Anrufe mit Vertrauenspersonen zu besprechen. Die Polizei würde nie um die Herausgabe von Geld oder Wertgegenständen bitten, hieß es am Donnerstag.

Betrüger bekommen 50.000 von Frau

So wurde im Juni nach einem Anruf eines falschen Polizisten und eines angeblichen Staatsanwalts eine 86-jährige Frau in Bad Laer im Landkreis Osnabrück um 50.000 Euro betrogen. Wie die Polizei mitgeteilt hatte, meldete sich eine weinerliche Männerstimme bei der Seniorin und gab vor, in Bielefeld einen Menschen totgefahren zu haben. Das Gespräch übernahm ein anderer Betrüger, der sich als Polizist ausgab. Der Sohn der Frau habe einen tödlichen Unfall verursacht und sei festgenommen worden. Gegen eine Kaution von mehr als 100.000 Euro komme der Sohn auf freien Fuß.

Ein falscher Staatsanwalt einigte sich mit der Seniorin auf die Übergabe von 50.000 Euro, einen Anruf bei der Tochter untersagte er. Gegen 13:30 Uhr erschien ein Bote bei der 86-Jährigen und nahm das Geld entgegen.* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Rolf Vennenbernd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag
„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet
Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte
Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen setzt auf 2G-Regel

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen setzt auf 2G-Regel

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen setzt auf 2G-Regel

Kommentare