Überwachung unterschiedlich

Pistorius: In Niedersachsen 66 islamistische Gefährder registriert

Hannover - Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden sind in Niedersachsen laut Innenminister Boris Pistorius (SPD) derzeit 66 islamistische Gefährder registriert.

Rund die Hälfte von ihnen halte sich in Deutschland auf, die anderen seien aber entweder im Ausland oder vermutlich tot, sagte Pistorius am Donnerstag im Landtag. Die Intensität, mit der diese Personen von den Behörden überwacht würden, sei unterschiedlich. "Es gibt Gefährder, wo wir zu jeder Minute wissen, wo sie sind. Bei anderen kennen wir den Aufenthaltsort", so Pistorius.

Bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes in der vergangenen Woche hatte Pistorius die Zahl von 63 Gefährdern genannt. Wenig später hatte der Innenausschuss für seine Sitzung eine Auflistung mit einer abweichenden Zahl bekommen. In einer dringlichen Anfrage verlangte die FDP nun Aufklärung. Pistorius sagte dazu, die Zahl der als Gefährder eingestuften Personen könne sich täglich verändern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert

Die Queen besucht die London Fashion Week

Die Queen besucht die London Fashion Week

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - hoher Sachschaden

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - hoher Sachschaden

Meistgelesene Artikel

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - Behinderungen im Bahnverkehr bis Freitag

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - Behinderungen im Bahnverkehr bis Freitag

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Wer wird Miss Germany 2018?

Wer wird Miss Germany 2018?

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Kommentare