Attacken in der Silvesternacht

Pistorius kritisiert Angriffe auf Polizisten als Verrohung

Hannover - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat Angriffe auf Polizisten, Rettungskräfte und Feuerwehrleute wie in der Silvesternacht als eine Art von Verrohung verurteilt. „Diese Frauen und Männer tun ihren Dienst, um Menschen in Not zu helfen und zu beschützen", sagte Pistorius der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

„Wer sie angreift und daran hindert, ihre Pflicht zu tun, greift gleichzeitig unsere gesamte Gesellschaft und solidarische Gemeinschaft an." Niedersachsen habe sich bereits in der Vergangenheit für die härtere Bestrafung wegen des Behinderns oder Angreifens von Rettungs- und Hilfskräften stark gemacht. „Das bleibt auch weiter die niedersächsische Linie", betonte Pistorius. 

Inzwischen seien die rechtlichen Grundlagen geschaffen worden. Für tätliche Angriffe auf Rettungskräfte, Feuerwehrleute oder Polizeibeamte sei künftig ein Strafmaß von drei Monaten bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe vorgesehen. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Kommentare