Vorwürfe gegen Inspektionsleiter

Wolfsburger Polizei-Affäre spitzt sich zu

Hannover - In der Wolfsburger Polizei-Affäre gerät der Braunschweiger Polizeipräsident Michael Pientka weiter unter Druck.

Als Pientka bereits von Vorwürfen gegen den Wolfsburger Inspektionsleiter Hans-Ulrich Podehl wusste, hat er ihm offenbar für eine Beförderung eine Beurteilung geschrieben.

Wie Staatssekretär Stephan Manke nach der Sitzung des Innenausschusses des Landtags am Donnerstag in Hannover sagte, habe der Inspektionsleiter sich nach einer Ausschreibung auf einen finanziell aufgewerteten Dienstposten beworben. 

Die Staatsanwaltschaft ermittele gegen Podehl wegen des Vorwurfs der Nachstellung, so Manke. Die Vorwürfe werden von der ebenfalls versetzten Wolfsburger Kripo-Chefin erhoben.

dpa

Auch interessant: 

Innenausschuss berät über RAF-Fahndung und Polizei-Affäre

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Stolzer" Löw dankbar nach 100. Sieg

"Stolzer" Löw dankbar nach 100. Sieg

DFB-Sieg gegen Kamerun: Die Bilder zum Spiel

DFB-Sieg gegen Kamerun: Die Bilder zum Spiel

„Trecker-Treck“ in Kirchboitzen

„Trecker-Treck“ in Kirchboitzen

Kinderschützenfest in Bücken

Kinderschützenfest in Bücken

Meistgelesene Artikel

25-Jähriger zertrümmert Streifenwagen mit der flachen Hand

25-Jähriger zertrümmert Streifenwagen mit der flachen Hand

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

Kommentare