„Phantom“-Kampfjets drehen letzte Runden

+

Wittmund - Zum letzten Mal sind die F-4F-„Phantom“-Jagdflugzeuge der Luftwaffe aufgestiegen. Zum Tag der offenen Tür beim Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ im ostfriesischen Wittmund präsentierte die Bundeswehr am Samstag 60 Flugzeuge, darunter den „Phantom“-Nachfolger Eurofighter.

Die „Phantom“ sei in 40 Jahren ein zuverlässiges Jagdflugzeug gewesen, sagte der Inspekteur der Luftwaffe, Karl Müllner. Die erste „Phantom“, die aus den USA nach Deutschland kam, soll später mit blau-goldener Sonderlackierung ausgestellt werden. Gegen die Veranstaltung hatten 50 Bürger protestiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Meistgelesene Artikel

Nach Festnahme in Achim: Oligarch aus der Ukraine scheitert mit Befangenheitsantrag

Nach Festnahme in Achim: Oligarch aus der Ukraine scheitert mit Befangenheitsantrag

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Es rieselt nicht, es nieselt: Viele Kinder wachsen ohne Schneemann und Rodelspaß auf

Es rieselt nicht, es nieselt: Viele Kinder wachsen ohne Schneemann und Rodelspaß auf

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Kommentare