Pflegeeltern sollen Kind nicht genug zu essen gegeben haben

Jever - Ein Ehepaar aus Jever in Ostfriesland soll einem Pflegesohn über Jahre hinweg nicht genug zu essen gegeben haben.

Am Montag begann vor dem Landgericht im westfälischen Hagen der Prozess gegen die Pflegeeltern wegen der Misshandlung von Schutzbefohlenen. Als das Jugendamt den Sechsjährigen im Herbst 2011 aus der Familie holte, besaß der Körper so gut wie kein Fettgewebe, heißt es in der Anklage. Außerdem war das Kind für sein Alter zu klein.

Die Angeklagten wiesen die Vorwürfe zurück. Nach Angaben der 38 Jahre alten Pflegemutter litt der Junge seit frühester Kindheit an einer Essstörung. „Wir haben ihn geliebt und alles für ihn getan“, sagte die Frau unter Tränen. Zahlreiche Arztbesuche sollen dies belegen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen warten auf Saisonstart – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen warten auf Saisonstart – ein Überblick

Corona-Ticker: Baumärkte und Gartencenter in Niedersachsen bald wieder offen - wegen Shopping-Touristen

Corona-Ticker: Baumärkte und Gartencenter in Niedersachsen bald wieder offen - wegen Shopping-Touristen

Kommentare