Nach sechs Monaten

Studie: Deutlich bessere Schutzwirkung nach dritter Biontech-Impfung

Wie viele Corona-Impfungen sind notwendig, um vollständig geschützt zu sein? Neue Daten von Pfizer zeigen die Wirksamkeit des Impfstoffs nach sechs Monaten.

New York – Lange war klar: Zwei Impfdosen reichen für einen vollständigen Schutz gegen das Corona-Virus – bei einigen Mitteln sogar nur eine. Der US-Impfstoffhersteller Pfizer hat nun die Ergebnisse einer neuen Studie veröffentlicht, wonach eine dritte Impfdosis vom Pfizer/Biontech-Impfstoff einen deutlich effektiveren Schutz gegen die Delta-Variante gewährleisten kann. Laut dem Unternehmen sinkt die Schutzwirkung sechs Monate nach der Zweitimpfung von 96 auf 83,7 Prozent.

Unternehmen:Pfizer
CEO: Albert Bourla
Gründung:1849
Hauptsitz:New York City

Der Studie nach ist die Antikörperzahl bei Personen zwischen 18 und 55 Jahren alt, die eine Auffrischimpfung bekommen hatten, fünfmal so hoch im Vergleich zu einer Person, die zweimal geimpft wurde. Bei 65- bis 85-Jährigen war der Schutz nach einer dritten Impfung elfmal so hoch. Bisher wurde die Studie des Unternehmens noch nicht durch externe Experten begutachtet.

Debatte über dritte Corona-Impfung: Leiter US-Gesundheitsdienst gegen Auffrischimpfung

Wann und ob eine dritte Impfdosis wirklich nötig ist, darüber streiten Experten seit Wochen. Auch in Deutschland sind dritte Impfungen immer wieder Thema. So trifft Niedersachsen Vorbereitungen, um Rentnerinnen und Rentner ein drittes Mal impfen zu können.

Einer Studie des Unternehmens Pfizers nach, brauche es drei statt zwei Impfungen mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff.

Das US-Center for Disease Control stellte klar, dass die aktuellen Impfstoffe nach zwei Dosen ausreichend gegen alle bisher gängigen Corona-Virus schützen würden. Eine dritte brauche es demnach nicht. Der Leiter des öffentlichen amerikanischen Gesundheitsdienstes, Dr. Vivek Murthy betonte gegenüber dem Sender CNN: „Die Leute müssen jetzt nicht losgehen und eine Auffrischimpfung bekommen.“

Pfizer selbst möchte nächsten Monat die Daten zu einer dritten Impfung der Food and Drug Administration (FDA) – also die US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel – vorlegen. „Wir sind in laufenden Gesprächen mit den Zulassungsbehörden über eine mögliche Auffrischimpfung des aktuellen Impfstoffs mit einer dritten Dosis und erwarten, unter Annahme positiver Ergebnisse, bereits im August eine Zulassung zur Notfallanwendung“, sagte der forschende Leiter von Pfizer, Dr. Mikael Dolsten zu CNN. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Cecilia Fabiano

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen stellt neue Corona-Verordnung vor

Niedersachsen stellt neue Corona-Verordnung vor

Niedersachsen stellt neue Corona-Verordnung vor
Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte
Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen setzt auf 2G-Regel

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen setzt auf 2G-Regel

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen setzt auf 2G-Regel
Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Kommentare