Stiche und Schnitte im Genitalbereich

Tierquäler sticht auf Stute ein

Osterode - Die Polizei im Raum Osterode (Kreis Göttingen) sucht einen Pferde-Ripper. Der Unbekannte habe das Tier auf einer Koppel durch zahlreiche Stiche und Schnitte im Genitalbereich schwer verletzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Aufgrund der schnellen tierärztlichen Versorgung bestehe für die Stute keine Lebensgefahr mehr. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht zum Mittwoch. Im südlichen Niedersachsen hat es in der Vergangenheit immer wieder blutige Attacken auf Pferde gegeben. Zuletzt waren 2015 im Kreis Northeim vier Tiere auf einer Koppel verletzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Extravagant gegen Regen und Stromausfall

Extravagant gegen Regen und Stromausfall

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Stadion-Revolution? Aufhebung von Pyro-Verbot ins Gespräch gebracht

Stadion-Revolution? Aufhebung von Pyro-Verbot ins Gespräch gebracht

Kommentare