Tiere halten Northeimer Polizei auf Trab

Pferd prallt gegen Streife

Northeim - Tiere haben die Polizei und Feuerwehr im Landkreis Northeim in Atem gehalten. In der Nacht zum Montag flüchteten sieben Pferde von einer Koppel bei Suterode, wie die Polizei mitteilte.

Eines wurde von einem Autofahrer eingefangen, die anderen Tiere liefen auf der Straße in Richtung Sudheim. Eines der Pferde stieß auf seiner Flucht mit einem Streifenwagen zusammen. Das Pferd blieb unverletzt, aber erst um 2.40 Uhr waren alle Tiere wieder eingefangen.

Bereits am Sonntagabend hatte die Polizei eine tierische Begegnung. Ein Schaf stand in Katlenburg mitten auf der Bundesstraße 241. Die Flucht des Schafes endete in einer Sackgasse - die Beamten fingen das Tier wieder ein und übergaben es dem Besitzer. Auch eine Katze verursachte Trubel. Das Tier klemmte im Fenster einer Dachgeschosswohnung fest. Die Feuerwehr befreite die Katze schließlich aus ihrer misslichen Lage. Die Katze wurde dann vom Tierarzt versorgt, das Frauchen erlitt einen Schwächeanfall. Die 41-Jährige kam ins Krankenhaus. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare