Pfefferspray in Schule versprüht - vier Mädchen verletzt

Salzgitter  - Schon wieder hat ein Schüler an einer Schule in Niedersachsen Pfefferspray versprüht und dabei mehrere Mitschüler verletzt.

Der 16-Jährige versprühte das Reizgas am Mittwoch im Klassenraum einer Realschule in Salzgitter, teilte die Polizei mit. Dabei erlitten vier Mädchen im Alter von 14 und 15 Atemwegreizungen. Drei von ihnen wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen den 16-Jährigen. Seit Silvester war es an mehreren Schulen in Niedersachsen zu ähnlichen Vorfällen gekommen, unter anderem in Gifhorn, Hannover und Einbeck.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Kommentare