Pfefferspray in Schule versprüht - vier Mädchen verletzt

Salzgitter  - Schon wieder hat ein Schüler an einer Schule in Niedersachsen Pfefferspray versprüht und dabei mehrere Mitschüler verletzt.

Der 16-Jährige versprühte das Reizgas am Mittwoch im Klassenraum einer Realschule in Salzgitter, teilte die Polizei mit. Dabei erlitten vier Mädchen im Alter von 14 und 15 Atemwegreizungen. Drei von ihnen wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen den 16-Jährigen. Seit Silvester war es an mehreren Schulen in Niedersachsen zu ähnlichen Vorfällen gekommen, unter anderem in Gifhorn, Hannover und Einbeck.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare