Volksabstimmung gescheitert

Pestizide in der Landwirtschaft: Schweiz lehnt Verbot ab

Eine Initiative wollte synthetische Pestizide in der Landwirtschaft verbieten. Die Schweiz wäre damit das erste pestizidenfreie Land Europas geworden. Die Abstimmung scheiterte.

Hannover – Die Schweiz wird nicht das erste pestizidfreie Land Europas. Eine Volksabstimmung zum Verbot synthetischer Pestizide in der Landwirtschaft ist am Sonntag, 13. Juni gescheitert.

Laut einer SRG-Hochrechnung vom Institut gfs.bern lehnten etwa 60 Prozent der Schweizer die Forderung einer Volksinitiative ab, den Einsatz synthetischer Pestizide in der Landwirtschaft zu stoppen. Bei einer Annahme wäre außerdem auch der Import von Lebensmitteln, die Agrarchemikalien enthalten, verboten worden.

Pestizide in der Landwirtschaft: Abstimmung erhitzte die Gemüter

Diverse Umweltverbände wie Greenpeace oder WWF Schweiz hatten sich für ein Verbot von synthetischen Pestiziden starkgemacht. Die Initiatoren argumentierten, dass chemische Pflanzenschutzmittel Trinkwasser und Lebensmittel verunreinigen.

Gegner der Forderung nach einem Verbot chemischer Pestizide befürchten unter anderem eine Verteuerung von Lebensmitteln.

Bundesrat und Parlament hatten sich dagegen ausgesprochen, weil sie negative Auswirkungen auf die Versorgung mit Lebensmitteln befürchteten. Auch der Chef des Schweizer Agrochemie-Konzerns Syngenta, Erik Fyrwald, hatte sich gegen die Forderung positioniert. Ohne Pflanzenschutzmittel würden die Erträge der Landwirtschaft um 40 Prozent sinken, warnte er im Vorfeld. Syngenta gehört mit Monsanto, Bayer CropScience und BASF zu den größten Anbietern von Pflanzenschutzmitteln weltweit.

Der Politologe Lukas Golder erklärte im Schweizer Fernsehen (SRF), dass viele sich wohl für ein Doppel-Nein entschieden hätten: Gegen ein Pestizidverbot und gegen die sogenannte „Trinkwasser-Initiative“, die Direktzahlungen vom Bund nur noch für Betriebe aufrechterhalten wollte, die ohne Pestizide auskommen. Auch diese zweite Volksabstimmung ist am Sonntag klar gescheitert.

Rubriklistenbild: © MANUEL GEISSER via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete
Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit
Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung

Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung

Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung
Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Kommentare