Er soll den Bruder seiner Ex-Freundin erschossen haben

Mann wegen perfidem Rache-Mord angeklagt

Göttingen - Ein 28-jähriger Mann soll den Bruder seiner Ex-Freundin mit einer gefälschten Flirt-SMS in die Felder gelockt und ihn dort aus Rache erschossen haben. Die Staatsanwaltschaft Göttingen erhob Anklage wegen Mordes, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Der Beschuldigte hatte zunächst bei den beiden Geschwistern im Haus gewohnt. Allerdings musste er laut Anklage ausziehen, nachdem ihn der Bruder wegen Diebstahls angezeigt hatte. Daraufhin soll der Beschuldigte den 27-Jährigen Anfang Februar mit einem angeblichen Rendezvous dazu gebracht haben, ins Umland von Friedland (Kreis Göttingen) zu kommen. Die Leiche wurde zehn Tage später von Spürhunden gefunden. Der Angeklagte hatte zunächst die Tat bestritten und schweigt nun zu den Vorwürfen. Ein Gerichtstermin steht noch nicht fest. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Kommentare