Förderung für Flüchtlinge

17.000 pensionierte Lehrer sollen helfen

Hannover - Das niedersächsische Kultusministerium bittet landesweit rund 17.000 pensionierte Lehrer, bei der Sprachförderung von Flüchtlingskindern zu helfen.

Die zusätzlichen Lehrkräfte werden vor allem in Deutsch und im Fremdsprachunterricht benötigt, wie Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD)am Dienstag mitteilte. Die pensionierten Lehrer sollen von Februar an in den Schulen helfen. Die Verträge für die Aushilfslehrer sind laut Ministerium auf einen Zeitraum zwischen sechs Monaten und zwei Jahren befristet. Die Arbeit werde unter anderem nach Anzahl der gehaltenen Stunden vergütet, erklärte eine Sprecherin des Kultusministeriums. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare