Räuber überfallen Supermarkt in Peine nach Ladenschluss

Peine - Bargeld in unbekannter Höhe haben Räuber bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Peine erbeutet.

Die beiden Männer versteckten sich am Samstagabend in dem Geschäft und warteten, bis der Supermarkt schloss. Dann bedrohten sie die beiden Verkäuferinnen mit einer Waffe und zwangen die Frauen, den Tresor zu öffnen. Sie flüchteten mit einem Wagen, in dem ein dritter Täter auf sie gewartet hatte. Die Männer waren maskiert, eine Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg, berichteten die Beamten am Sonntag in Peine.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare