Patientin raucht im Krankenbett und löst Feuer in Klinik aus

Hannover - Eine Patientin hat in einem Krankenhaus in Hannover ein Feuer verursacht und ist dabei schwer verletzt worden.

Obwohl die Frau an eine Saustoffzufuhr durch die Nase angeschlossen war und in der Klinik striktes Rauchverbot gilt, zündete sie sich am Mittwochabend eine Zigarette im Zimmer an. Nach Angaben der Polizei brach dadurch das Feuer am Bett aus, bei dem sie schwere Brandverletzungen erlitt. Das Pflegepersonal und die Feuerwehr verhinderten, dass sich das Feuer ausbreitete. Eine weitere Patientin konnte das Zimmer unverletzt verlassen.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Kommentare