Untersuchungsausschuss zu möglichen islamistischen Bedrohungen

Landtagsausschuss zu Terrorismus hört Zeugen vom LKA

Hannover - Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zu möglichen islamistischen Bedrohungen in Niedersachsen setzt seine Arbeit mit der Anhörung zweier Zeugen des Landeskriminalamtes (LKA) fort.

Am Freitag stehen zunächst Aussagen des Leiters der Zentralstelle politisch motivierte Ausländerkriminalität/Islamismus, Andreas Kühn, an. Danach soll LKA-Präsident Uwe Kolmey gehört werden. Teile der Anhörung werden voraussichtlich nicht-öffentlich sein.

Der 13-köpfige Ausschuss hatte seine Arbeit auf Antrag von CDU und FDP im Mai aufgenommen. Dabei geht es um die Frage, ob es organisatorische, personelle oder sonstige Probleme bei der Arbeit der Behörden gab.

dpa

Auch interessant: 

Wichtige Weichenstellung für Ausschuss zu Terrorismus

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Meistgelesene Artikel

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Jagd-Göttin in Lüneburg entwaffnet

Jagd-Göttin in Lüneburg entwaffnet

Planenschlitzer bei Seesen auf der A7 aktiv

Planenschlitzer bei Seesen auf der A7 aktiv

Kommentare