Untersuchungsausschuss zu möglichen islamistischen Bedrohungen

Landtagsausschuss zu Terrorismus hört Zeugen vom LKA

Hannover - Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zu möglichen islamistischen Bedrohungen in Niedersachsen setzt seine Arbeit mit der Anhörung zweier Zeugen des Landeskriminalamtes (LKA) fort.

Am Freitag stehen zunächst Aussagen des Leiters der Zentralstelle politisch motivierte Ausländerkriminalität/Islamismus, Andreas Kühn, an. Danach soll LKA-Präsident Uwe Kolmey gehört werden. Teile der Anhörung werden voraussichtlich nicht-öffentlich sein.

Der 13-köpfige Ausschuss hatte seine Arbeit auf Antrag von CDU und FDP im Mai aufgenommen. Dabei geht es um die Frage, ob es organisatorische, personelle oder sonstige Probleme bei der Arbeit der Behörden gab.

dpa

Auch interessant: 

Wichtige Weichenstellung für Ausschuss zu Terrorismus

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mantel-Parade und Comic-Art bei Prada

Mantel-Parade und Comic-Art bei Prada

Kuchen essen und Katzen kraulen: Zu Besuch im Katzencafé

Kuchen essen und Katzen kraulen: Zu Besuch im Katzencafé

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung

Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Kommentare