Meyer Werft baut weiteren Kreuzfahrtriesen

+
Meyer Werft in Papenburg

Papenburg - Die Meyer Werft in Papenburg baut ein viertes Schiff für die Reederei Royal Caribbean. Es soll im Frühjahr 2019 ausgeliefert werden, teilte der Schiffbauer im emsländischen Papenburg am Freitag mit.

Im vergangenen Herbst und in diesem Frühjahr hatte Meyer die ersten beiden Schiffe der „Quantum“-Klasse an Royal Caribbean übergeben. Die „Quantum of the Seas“ und die „Anthem of the Seas“ gehören zu den bislang größten Kreuzfahrtschiffen der Welt mit jeweils rund 168 000 Bruttoregistertonnen und Platz für knapp 4200 Passagiere.

Im März war auf der Werft der Bau des dritten Schiffes der Serie, der „Ovation of the Seas“, gestartet. Er freue sich, die langjährige Partnerschaft mit Royal Caribbean fortzusetzen, sagte Werftchef Bernard Meyer laut Mitteilung: „Der große Erfolg der beiden ersten Schiffe dieser Klasse bei den Gästen und den Reisebüros zeigt, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind.“

Ende März hatte der größte Kreuzfahrtkonzern der Welt, die Carnival Corporation, bekanntgegeben, zwischen 2019 und 2022 vier Schiffe bei Meyer bauen zu lassen - zwei in Papenburg und zwei im finnischen Turku. Allerdings sind dies noch keine abgeschlossenen Verträge, sondern Absichtserklärungen.

Die finnische Werft hatte Meyer im vergangenen Jahr vom angeschlagenen koreanischen STX-Konzern übernommen. Sie ist nach dem Rückzug des finnischen Staates künftig Alleineigentümer. In Papenburg beschäftigt Meyer rund 3100 Menschen.
dpa

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare