Ansturm vor Ostern

Mehr als 40.000 Briefe an „Hanni Hase“ in Ostereistedt eingetroffen

+
„Hanni Hase“ freut sich über mehr als 40.000 Briefe in diesem Jahr.

Der Osterhase hatte viel zu tun: 40.560 Kinder aus aller Welt haben in diesem Jahr an seine Adresse im niedersächsischen Ostereistedt geschrieben und Antwort bekommen.

Ostereistedt/Zeven - Aus dem Ausland seien dieses Mal 1500 Kinderbriefe eingegangen, sagte Post-Sprecherin Maike Wintjen am Donnerstag auf Anfrage. 

Hans-Hermann Dunker pinnt im Postamt einen Brief an Hanni Hase an die Wand.

Am Sonntag wird für den Osterhasen Hanni Hase in Ostereistedt auch ein Kinderfest veranstaltet. Das Dorf liegt bei Zeven im Kreis Rotenburg/Wümme. Seit vor 37 Jahren erstmals Briefe an den Osterhasen in Ostereistedt ankamen, beantworten aktive und ehemalige Mitarbeiter der Postfiliale Zeven die Schreiben. 

Mittlerweile ist das Team auf zehn Mitarbeiter gewachsen. Der Antwortbrief erklärt den Kindern das Osterfest in deutscher beziehungsweiser englischer Sprache und enthält auch eine kleine Überraschung für sie. 

400 Briefe für „Hanni Hase“ aus Taiwan

Aktive und ehemalige Mitarbeiter der Postfiliale in Zeven beantworten die Briefe der Kinder aus aller Welt.

400 Briefe kamen in diesem Jahr aus dem asiatischen Inselstaat Taiwan. Aber auch Kinder in China, Russland und den USA schrieben nach Ostereistedt. 

Der pädagogische Sinn der Aktion: „Es geht darum, dass Kinder lernen, einen Brief zu schreiben“, sagte Wintjen. Den Einsendeschluss legt das Team immer auf das Wochenende vor Ostern, damit auch die Antworten noch pünktlich zum Fest ankommen können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Ärger über Bonpflicht: Finanzminister Hilbers hofft auf digitale Lösung

Ärger über Bonpflicht: Finanzminister Hilbers hofft auf digitale Lösung

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Kommentare