Osteroder Auto nach Überfall auf Asylbewerberunterkunft gesucht

Osterode/Nordhausen - Nach einem Überfall auf eine Asylbewerberunterkunft im Kreis Nordhausen (Thüringen) fahndet die Polizei nach einem roten Pkw aus dem südniedersächsischen Kreis Osterode.

Die beiden Autoinsassen stehen im Verdacht, in der Nacht zu Montag einen Wachmann niedergeschlagen und verletzt zu haben, teilte die Polizei in Nordhausen mit. Der 23-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatten zwei unbekannte Männer zunächst gegen ein Uhr in der Nähe der Asylbewerberunterkunft gehupt und ausländerfeindliche Parolen gerufen. Der Wachmann erkannte das Kennzeichenfragment „OHA“ für Osterode am Harz. Gegen vier Uhr hörte der 23-Jährige, wie eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde. Als er sich näherte, wurde er von hinten niedergeschlagen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Tätern um die Männer mit dem roten Auto handelt. Die Fahndung verlief bisher ohne Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare