Regionen entwickeln Konzepte

Osterferien an der Nordsee - Diese Ideen könnten Urlaub möglich machen

(Kurz-) Urlaub an der Nordsee in den Osterferien. Ob dies in diesem Jahr möglich sein wird, ist noch offen. Damit es Ende März Lockerungen geben kann, entwickeln Tourismus-Regionen Konzepte.

Für viele Hoteliers an der Nordsee ist Ostern das erste Saisonhighlight eines Jahres. Während der Ferien kommen Familien gerne an die Nordsee und genießen die Auszeit vom Alltag. Bizarr: Es gibt kein in Niedersachsen Reiseverbot, aber Hotels dürfen keine Gäste zu touristischen Zwecken beherbergen. Auslandsreisen sind erlaubt - allerdings gibt es einige Hürden zu überspringen. Bei der Rückkehr nach Deutschland besteht aus vielen Ländern eine Quarantäne-Pflicht, auch ein Corona-Test ist nötig. Hoffnung setzten die Hoteliers auf das Bund-Länder-Treffen am 22. März. Dann könnten Lockerungen beschlossen werden.

BundeslandNiedersachsen
HauptstadtHannover
MinisterpräsidentStephan Weil (SPD)
Webseiteniedersachsen.de

Ob dann Hotels in einzelnen deutschen Bundesländern über Ostern Gäste empfangen werden, ist fraglich. Bereits beim Bund-Länder-Treffen am 3. März hatten sie auf Signale für den Osterurlaub gehofft. Das Gastgewerbe und der Eventbereich sollen beim nächsten Corona-Gipfel am 22. März ein zentrales Thema sein. Trotz dieser vagen Ankündigung glaubt die Tourismusbranche eher nicht an Ostern. „Hoffen auf Deutschland ab Mai, Südeuropa ab Herbst, Fernreisen vielleicht ab Winter 21/22“, heißt es bei Wikinger Reisen, dem Veranstalter für Aktivurlaub aus Hagen zu den Aussichten für das Reisejahr 2021.

Osterurlaub: Reisenden noch skeptisch

Die Urlauber sind offenbar auch skeptisch, was Reisen schon in den nächsten Wochen angeht: Laut Deutschem Reiseverband (DRV) buchen die meisten erst für Sommer oder später im Jahr. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) meinte kürzlich, dass Lockerungen ab dem 22. März für einen Osterurlaub womöglich zu kurzfristig seien. Die Beschlüsse vom 3. März gelten bis zum 28. März.

Zu Ostern sei das Buchungsverhalten wegen der ungewissen Lage aufgrund des Lockdowns insgesamt eher zurückhaltend, so Touristiker aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen gegenüber dem Reisereporter. Es wird vermutet, dass die meisten Gäste lieber abwarten, um sich das Hin und Her von Buchung, Umbuchung und Stornierung zu ersparen.

Spaziergang am Nordsee-Strand. Ob dies in den Osterferien möglich sein wird, ist noch offen.

Insbesondere für die Nordsee ist die Nachfrage groß und die Angebote werden jetzt bereits knapp. So seien im August auf den Nordseeinseln nur noch 32 Prozent der Unterkünfte bei DS Destination Solutions buchbar. Die meisten Buchungen entfallen auf Sylt und Föhr, ermittelte das Unternehmen für das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Relativ knapp werde die durchschnittliche Verfügbarkeit, insbesondere auf Föhr (24 Prozent), Norderney (23 Prozent), Langeoog (23 Prozent). Vergleichsweise mehr Auswahl gebe es derzeit noch auf Sylt (36 Prozent).

Um Urlaub auf Sylt zu ermöglichen, hat Inselbürgermeister Nikolas Häckel einen Plan entwickelt. Reisende sollen in Zukunft entweder einen negativen PCR-Test oder einen Schnelltest vorlegen. Die Testergebnisse müssen Häckels Plänen zufolge direkt beim Check-in im Hotel oder in der Ferienwohnung vorgezeigt werden.

Strandkörbe bei Sonnenuntergang am Strand von Harlesiel. Ob sie an Ostern benutzt werden dürfen, klärt sich vermutlich Ende März.

Ähnliche Vorschläge kommen aus der Lüneburger Heide. Die Region will nicht auf Osterurlauber verzichten und mit einem ausgeklügelten Testkonzept die Landesregierung überzeugen. „Wir wollen zum 1. April eine kontrollierte Öffnung, damit wir nicht nach sechs Wochen wieder schließen müssen“, sagte Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, am Mittwoch. In einem Brief an die Regierung in Hannover schlug er neben dem Testen ein Lüftungskonzept vor. „Die Idee ist, mit den vom Land gestellten Tests die Urlauber auf dem Parkplatz in Empfang zu nehmen“, erklärte Ulrich von dem Bruch.

Ein Hotelmitarbeiter solle die Prozedur überwachen - bei einem positiven Befund wären ein PCR-Test und die Abreise die Folge. Am Beispiel des Center Parcs in Bispingen habe man die Anreise von etwa 2000 Urlaubern durchgespielt. „Wir trauen uns schon aufzumachen, in der Heide verläuft sich alles. Im vergangenen Jahr hatten wir keinen Corona-Fall“, beteuerte von dem Bruch.

Urlauber wollen in Deutschland bleiben

Durch die Corona-Pandemie buchen viele Reisewillige bevorzugt Ferienhäuser und Ferienwohnungen. So können sie den Hygieneauflagen in den Hotels entfliehen und gleichzeitig genügend Abstand zu anderen Urlaubern halten. Beliebte Unterkünfte sind daher für den Sommer schnell vom Markt. Das zeigt unter anderem eine Analyse der bisherigen Buchungsdaten für den Reisezeitraum Juni bis August 2021 von DS Destination Solutions, dem Ferienwohnungsvermarkter der HRS-Gruppe, die mehr als 270.000 Ferienunterkünfte in Deutschland und Österreich vermittelt.

Auch die Tourismusagentur Schleswig-Holstein (TASH) bestätigt gegenüber den „Lübecker Nachrichten”, dass der Urlaub in „fremden eigenen Wänden”, wo Urlauber autark seien, klar im Trend liege. Reisende würden voraussichtlich zunächst schnell und unkompliziert erreichbare Orte bevorzugen, um bei Bedarf auch schnell wieder nach Hause zurück fahren zu können.

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, hat bereits vor einigen Wochen eine Prognose abgegeben, wann normales Reisen in diesem Jahr wieder möglich sein könnte. Seiner Meinung nach, ist mit einer Besserung der Infektionslage ab den Pfingstferien zu rechnen, sodass ab diesem Zeitpunkt mehr Reisen möglich sein könnten. dpa/awt *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Chris Emil Janssen/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Impfen mit Astrazeneca: Terminvergabe für über 60-Jährige soll in Niedersachsen zügig starten

Impfen mit Astrazeneca: Terminvergabe für über 60-Jährige soll in Niedersachsen zügig starten

Impfen mit Astrazeneca: Terminvergabe für über 60-Jährige soll in Niedersachsen zügig starten
Corona-Notbremse: Niedersachsen zieht mit - Ausgangssperre längst beschlossen

Corona-Notbremse: Niedersachsen zieht mit - Ausgangssperre längst beschlossen

Corona-Notbremse: Niedersachsen zieht mit - Ausgangssperre längst beschlossen
Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen  Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen Corona-Notbremse
Flugzeug stürzt in Lingen ab: Wo sind die Insassen?

Flugzeug stürzt in Lingen ab: Wo sind die Insassen?

Flugzeug stürzt in Lingen ab: Wo sind die Insassen?

Kommentare