Freizeitparks beginnen mit neuen Attraktionen die Saison

+
Niedersachsens Freizeitparks haben sich auf den Saisonstart vorbereitet.

Hannover - Mit zum Teil Millionen-Investitionen haben sich Freizeitparkbetreiber in Niedersachsen auf die beginnende Saison vorbereitet. Das Geld floss in neue Themenbereiche, Fahrgeschäfte und die Instandsetzung der Gebäude, ergab eine Umfrage der dpa.

Tierparks und Zoos locken mit Tier-Nachwuchs und neuen Anlagen für exotische Tierarten. Der Weltvogelpark Walsrode hat ein neues Gehege für neuseeländische Vögel eröffnet. Im Serengetipark Hodenhagen können die Besucher auf einer neuen Dünenanlage seltene Wüstentiere suchen.

Trotz wechselhaften Wetters blicken die meisten Betreiber zufrieden auf die vergangene Saison zurück. Viele Parks verzeichneten einen leichten Anstieg bei den Besucherzahlen. Damit das in diesem Jahr so bleibt, öffnen sämtliche Freizeitparks noch vor Ostern ihre Tore.

 Mit dem vergangenen Jahr sind die meisten Park-Betreiber trotz des unbeständigen Wetters zufrieden. Viele Einrichtungen verzeichneten einen leichten Anstieg bei den Besucherzahlen. Damit das in diesem Jahr so bleibt, öffnen sämtliche Freizeitparks noch vor Ostern ihre Tore.

Ein Überblick:

HEIDEPARK SOLTAU: Der größte Freizeitpark des Bundeslandes blickt auf eine durchwachsene Saison 2015 zurück. „Das lag vor allem am wechselhaften Wetter“, sagte eine Sprecherin. ImMai eröffnet der Park einen neuen Themenbereich, der sich mit Drachen und Inseln befassen wird. Rund fünf MillionenEuro haben die Betreiber dafür investiert. Auch die große Holzachterbahn wird anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens thematisch überarbeitet und bekommt einen Dschungel-Anstrich. Der Heidepark öffnet am 19. März.

FAMILIENPARK SOTTRUM: Peter Deicke hat vor 30 Jahren den Familienpark in Sottrum aufgebaut. Mit dem vergangenen Jahr ist der Betreiber sehr zufrieden. Dafür hat er einige Neuigkeiten vorbereitet, wie etwa den „Gleichgewichtsparkour für Senioren ab drei Jahren“. „Viele Kinder haben inzwischen einen genauso schlechten Gleichgewichtssinn wie Senioren“, sagte Deicke. Deshalb hat er gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule Hannover den neuen Parkour entwickelt. Saisonstart war am 18. März.

SERENGETIPARK HODENHAGEN: Auch die Betreiber des Serengetiparks inHodenhagen blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Mit rund 750 000 Besuchern sei deren Zahl leicht gestiegen, sagte Sprecherin Asta Knoth. „Das wollen wir weiter steigern und haben uns einiges ausgedacht.“ Dazu gehören eine neue Dünenanlage für seltene Wüstenbewohner sowie eine Quadtour durch die Safari-Anlage. Ab 19. März öffnen die Tore für die Besucher.

JADERPARK JADERBERG: Im Jaderpark Jaderberg verzeichnen die Betreiber für die Saison 2015 trotz schlechten Wetters ebenfalls einen leichten Besucherzuwachs. „Für unser 20-jähriges Bestehen in diesem Jahr haben wir unsere Themenwelt „Grizzly-Mountain“ um einen weiteren Bereich erweitert“, sagte Sprecherin Barbara Minnemann. Rund 1,5 Millionen Euro hat das den Park gekostet. Hier hat die Saison am 18. März begonnen.

WELTVOGELPARK WALSRODE: Im Vogelpark eröffnet in dieser Saison eine neue Kiwi-Anlage. „In der Anlage werden vor allem Nationalvögel Neuseelands untergebracht wie eben der Kiwi“, sagte ein Sprecher. Während des Winters wurden zudem neue Vögel für Vorführungen ausgebildet. Die Betreiber hoffen erneut auf warme Sommermonate, die im vergangenen Jahr bis zu 3000Besucher am Tag in den Park strömen ließen. Start war am 18. März.

MAGICPARK VERDEN: Größere Neuheiten gibt es beim Magic Park Verden in der Saison 2016 nicht. „Wir haben aber unsere Zaubervorführungen überarbeitet und neu gestaltet“, sagte eine Sprecherin. Auch die Fahrgeschäfte wurden instandgesetzt. Der Park öffnet vergleichsweise spät am 23. März.

RASTI-LAND SALZHEMMENDORF: Auch in Salzhemmendorf verzichten die Betreiber des Rasti-Lands in diesem Jahr auf teure Investitionen. Erneuert und modernisiert wird dort allerdings die Bobkartbahn. Ab 24. März können Besucher das neue Gefährt ausprobieren. Eine Bilanz des letzten Jahres wollten die Parkbetreiber noch nicht ziehen.

ZOO OSNABRÜCK: Im Osnabrücker Zoo können sich viele Tiere über mehr Platz freuen. Vergrößert und modernisiert wird dort etwa das Menschenaffenhaus, in dem zwei Orang-Utans und vier Gibbons leben. 1,4 Millionen Euro kostet der Umbau, der im Sommer abgeschlossen sein soll. Im vergangenen Jahr kamen mit mehr als eine Million Besucher so viele wie noch nie in den ZooOsnabrück. Der Park hat ganzjährig geöffnet.

ZOO HANNOVER: Größere und kleinere Neuigkeiten gibt es auch im Zoo Hannover, der am 18. März mit der Saison begonnen hat. Das Elefantengehege wird um eine nachgebaute Ranger-Station erweitert, in der sich die Besucher auf Karten undTouchscreens über den gefährdeten Elefantenbestand in Asien informieren können. Zudem eröffnet im April eine neue Streichelwiese. Der Zoo hatte im vergangenen Jahr angekündigt, rund 71 Millionen Euro in neue Ausbauten investieren zu wollen.

Park-Tester: Ausflugstipps aus der Redaktion

dpa

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare