Straße blockiert

Überladener Anhänger bricht zusammen

Osterholz-Scharmbeck - Ein vermeintlich günstiger Deal wird für einen Bremer nun teuer: Der 54-Jährige wollte einen Bauherren in Osterholz-Scharmbeck entlasten und nahm ihm rund 20 Quadratmeter alter Pflastersteine ab.

Die knapp fünf Tonnen schwere Fracht lud er am Samstag passgerecht auf seinen Anhänger, teilte die Polizei am Sonntag mit. Allerdings war der Anhänger nur für 2,7 Tonnen Gewicht zugelassen - ein Reifen platzte und auch der Kastenaufbau hielt den Steinen nicht stand. 

Der kaputte Anhänger blockierte die Straße und behinderte den Verkehr. Erst nach rund zwei Stunden konnte der beschädigte Anhänger abtransportiert werden. Außer dem Schaden erwarten den 54-Jährigen wegen der Überladung nun auch noch ein Bußgeld von mehreren hundert Euro sowie Punkte in Flensburg.

dpa

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So war der Freitag mit den Broilers und George Ezra

So war der Freitag mit den Broilers und George Ezra

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.