Osnabrücker Ehrenmord-Prozess dauert länger

Osnabrück - Der Prozess um den gewaltsamen Tod einer jungen Kurdin aus dem emsländischen Dörpen dauert länger als geplant. Es müssten noch zusätzliche Termine angesetzt werden, weil unter anderem noch Gutachten zum kulturellen Hintergrund der Tat gehört werden müssen, teilte ein Sprecher des Landgerichts am Montag mit.

Auch Abhörprotokolle von Telefonaten und Gesprächen in den Wohnungen der Familie müssen vorgelesen werden. Ferner wird noch ein Gutachten zur Schuldfähigkeit der Angeklagten erwartet. Bislang sollte bis zum 26. März verhandelt werden.

Nach den Erkenntnissen der Ermittler wurde die 22 Jahre alte Frau im Mai vergangenen Jahres von ihrem Mann umgebracht, ihr Vater soll in die Tat eingeweiht gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden 29 und 70 Jahre alten Angeklagten verletzte Familienehre als Motiv vor. Die Verteidigung bestreitet allerdings diesen Vorwurf.

Die Männer sollen die Frau umgebracht haben, weil sie sich von ihrer streng religiösen Familie abgewandt hatte und eine Beziehung zu einem verheirateten Mann eingegangen war. Die aus einer streng konservativen sunnitischen Familie stammende junge Frau hatte eine Beziehung mit einem verheirateten Mann alevitischer Glaubensrichtung.

Zahlreiche Familienangehörige hatten die Aussage vor Gericht verweigert, auch weil noch staatsanwaltliche Ermittlungen gegen einige von ihnen laufen. Um einen Einblick in die familiären Verhältnisse zu bekommen, hört das Gericht auch Vertraute der Familie. Anfang Februar soll ein Zeuge aussagen, der engen Kontakt zum 22 Jahre alten Opfer gehabt haben soll. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

„Heißeste Kassiererin aller Zeiten“ – Männer bekommen Aldi-Verbot

„Heißeste Kassiererin aller Zeiten“ – Männer bekommen Aldi-Verbot

„Heißeste Kassiererin aller Zeiten“ – Männer bekommen Aldi-Verbot
Spitzenkoch will keine Veganer im Restaurant haben: „Kein Essen für Schnösel oder Bobos“

Spitzenkoch will keine Veganer im Restaurant haben: „Kein Essen für Schnösel oder Bobos“

Spitzenkoch will keine Veganer im Restaurant haben: „Kein Essen für Schnösel oder Bobos“
Horrorcrash in Jever: Drei Menschen sterben bei Unfall auf B210

Horrorcrash in Jever: Drei Menschen sterben bei Unfall auf B210

Horrorcrash in Jever: Drei Menschen sterben bei Unfall auf B210
Stau-Chaos: A7 weiter gesperrt – Gefahrgut-Lkw brennt bei Hannover

Stau-Chaos: A7 weiter gesperrt – Gefahrgut-Lkw brennt bei Hannover

Stau-Chaos: A7 weiter gesperrt – Gefahrgut-Lkw brennt bei Hannover

Kommentare