Zoll erwischt Autofahrer mit geladenem Revolver

Osnabrück - Bei einer Routinekontrolle haben Zöllner auf der Autobahn 30 in einem Auto eine geladene Pistole und Reizgas entdeckt. Das teilte das Hauptzollamt Osnabrück am Dienstag mit.

Der 38 Jahre alte Autofahrer gab an, den Revolver im Internet als Schreckschusspistole gekauft und zu einer scharfen Waffe umgebaut zu haben, weil er ein großes Schutzbedürfnis habe. Der Mann sei bei einer normalen Fahrzeugkontrolle angehalten worden, sagte die Sprecherin des Hauptzollamtes, Sandra Wolter. „Das hat nichts mit den Terroranschlägen von Paris zu tun.“

Der 38-Jährige war auf dem Rückweg aus den Niederlanden, als der Zoll ihn am Montag stoppte. Im Fach der Armlehne seines Rücksitzes steckte ein 38er Revolver, Sprayflaschen mit Reizgas wurden im Kofferraum und in seiner Jackentasche gefunden. Nach der Vernehmung durfte der Mann seine Reise fortsetzen - allerdings ohne Waffe und Reizgas.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Zahl der Islamisten steigt trotz Prävention stark an

Zahl der Islamisten steigt trotz Prävention stark an

Spanner installiert Kamera auf Messe-Toilette in Hannover

Spanner installiert Kamera auf Messe-Toilette in Hannover

Angreifer auf Rettungskräfte hatte über zwei Promille im Blut

Angreifer auf Rettungskräfte hatte über zwei Promille im Blut

Kommentare