Von Osnabrück nach Melle

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Osnabrück - Ein 56-jähriger Mann ist am Montag im Hauptbahnhof Osnabrück auf einen fahrenden Güterzug gesprungen und bis Melle mitgefahren.

Die Bundespolizei wurde gegen 19.27 Uhr über den Vorfall informiert. Der Lokführer stoppte den Güterzug außerplanmäßig im Bahnhof Melle. Dort sprang der Mann vom Zug ab und stieg noch vor Eintreffen der Polizeibeamten in einen Nahverkehrszug zurück nach Osnabrück.

Um offenbar der Fahrscheinkontrolle zu entgehen, verließ der 56-Jährige beim Halt in Westerhausen wieder fluchtartig den Zug. Das teilt die Bundespolizei mit.

Kurz darauf konnte der 56-Jährige in der Nähe des Bahnhofes in Gewahrsam genommen werden. Der leicht alkoholisierte Mann machte einen insgesamt verwirrten Eindruck auf die Bundespolizisten und wurde zur medizinischen Behandlung in eine Osnabrücker Klinik gebracht.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Das könnte Sie auch interessieren

Iljo Keisse und Jasper De Buyst gewinnen das 55. Bremer Sechstagerennen

Iljo Keisse und Jasper De Buyst gewinnen das 55. Bremer Sechstagerennen

Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Russisches Klassisches Staatsballett in der Verdener Stadthalle

Russisches Klassisches Staatsballett in der Verdener Stadthalle

Nach Terroranschlag in Nairobi: Zahl der Opfer noch unklar

Nach Terroranschlag in Nairobi: Zahl der Opfer noch unklar

Meistgelesene Artikel

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Sturmtief „Benjamin“ zieht weiter - Helgoland-Fähre fällt aus

Sturmtief „Benjamin“ zieht weiter - Helgoland-Fähre fällt aus

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Kommentare