Urteil wegen tödlicher Stiche auf Nebenbuhler rechtskräftig

Osnabrück - Das Urteil des Landgerichts Osnabrück, das einen Mann für tödliche Stiche auf seinen Nebenbuhler zu sechs Jahren Haft verurteilt hatte, ist rechtskräftig.

Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil die erstinstanzliche Entscheidung. Er verwarf die Revision der Staatsanwaltschaft, die eine härtere Bestrafung verlangt hatte. Das Landgericht hatte den damals 34-jährigen Angeklagten im August vergangenen Jahres des Totschlags schuldig gesprochen, weil er am 29. Dezember 2013 in Papenburg den Geliebten seiner Frau mit einem Klappmesser attackiert hatte.

Das Opfer starb an Messerstichen in Herz und Lunge. Von der Beziehung wusste der Angeklagte schon länger, hatte aber noch Hoffnungen, dass sie zu ihm zurückkehren würde. Als ihn seine Frau gemeinsam mit ihrem Freund in seinem Haus besuchten und er realisierte, dass sich diese Hoffnungen zerschlagen würden, war er mit dem gezückten Messer auf seinen Rivalen losgestürmt. Ob er in diesem Moment schon in Tötungsabsicht gehandelt hat, habe das Gericht letztlich nicht beweisen können, sagte der Richter. Dies ist nach Ansicht des BGH nicht zu beanstanden.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare