Seehunddame stirbt an verschlucktem Pfirsichkern

+
Seehundmutter Alice (l.) stirbt wegen Pfirsichkern

Osnabrück - Ein Seehund ist im Osnabrücker Zoo an einem verschluckten Pfirsichkern gestorben, den wahrscheinlich ein Besucher in das Gehege geworfen hat.

Die 17 Jahre alte Seehunddame Alice habe sich am Donnerstag übergeben, nicht mehr gefressen und apathisch am Beckenrand gelegen, teilte der Zoo am Freitag mit. Bei der Untersuchung durch Mediziner starb das Tier. Die Tierärztliche Hochschule Hannover stellte fest, dass Alice an einem Dünndarmverschluss verendete, verursacht durch den Pfirsichkern.

Erst am 6. Juli hatte die Seehunddame das Baby Rieke zur Welt gebracht. Das Jungtier ist aber schon von seiner Mutter entwöhnt. Der Direktor des Osnabrücker Zoos, Michael Böer, appellierte an die Besucher, nichts in die Gehege zu werfen. Sollten aus Versehen Gegenstände in die Aufenthaltsbereiche der Tiere gelangen, müsse sofort das Personal verständigt werden.

Der Zoo teilte außerdem mit, dass Giraffenjunge Dziko ins spanische Sevilla umzog. Das rund zwei Jahre alte Tier musste Osnabrück verlassen, weil es sonst Spannungen mit dem Vater und die Gefahr der Inzucht gegeben hätte.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Biergärten - Hotels öffnen

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Biergärten - Hotels öffnen

Coronavirus: Land hält an Abstand und Masken fest - Polizei löst Feier in Restaurant auf

Coronavirus: Land hält an Abstand und Masken fest - Polizei löst Feier in Restaurant auf

Kommentare